Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Fachklinik investiert Millionen

11.11.2009, Haus am Rennweg wird grundlegend saniert - Arbeiten Ende 2010 fertig

Die Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach modernisiert für 3,5 Millionen € das Haus am Rennweg von Grund auf, nachdem der Umbau auf den Stationen im Klinischen Zentrum abgeschlossen ist. Die Baumaßnahme ist Teil des Gesamtkonzeptes zur Generalsanierung der patientennahen Bereiche der Klinik. Im Haus am Rennweg befinden sich Stationen der Abteilungen Allgemeinpsychiatrie und Psychotherapie sowie Suchtmedizin und Sozialpsychiatrie.

Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen Ende 2010 werden die Stationen über Zwei-Bett-Zimmer mit rollstuhlgerechten Nasszellen und modern gestaltete Aufenthaltsräume für die Patientinnen und Patienten verfügen. Außerdem ist für alle Stationen ein direkter Zugang zum angrenzenden Garten hinter dem Haus vorgesehen.

"Die neue Gestaltung der Stationsräumlichkeiten bedeutet sowohl für die Patientinnen und Patienten als auch für die Beschäftigten eine Verbesserung im täglichen Miteinander", hob Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer des Landeskrankenhauses (AöR), hervor. "Ein zeitgemäßes Ambiente wirkt sich sowohl auf die Genesung der Patientinnen und Patienten als auch auf das Arbeitsklima innerhalb der Mitarbeiterschaft positiv aus."

Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahmen belaufen sich auf rd. 3,5 Millionen Euro, davon werden rd. zwei Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz zur Verfügung gestellt. Die darüber hinausgehenden Kosten werden von der Klinik getragen.

Rhein-Zeitung, 11. November 2009

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss