Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Für Opfer der Nazis Kränze niedergelegt

27.01.2007, Gedenkfeier in der Rhein-Mosel-Fachklinik und an der Christuskirche

Vertreter der Rhein-Mosel-Fachklinik und der Stadt haben am gestrigen Freitag während eines Gottesdienstes und einer Kranzniederlegung an der Gedenkstätte an der Christuskirche den Opfern der Nazi-Euthanasie gedacht.

Der Ärztliche Direktor der Rhein-Mosel-Fachklinik, Dr. Stefan Elsner, mahnte, diese Taten nicht zu vergessen. Es müsse jetzt besonders darauf geachtet werden, dass die Sterbehilfe für behindert geborene Kinder in den Nachbarstaaten Deutschlands kein Vorläufer von erneuten Greueltaten sei.

Oberbürgermeister Achim Hütten wies darauf hin, dass die Freiheit des Einzelnen von Beginn an Sicherheit bedinge, für die jeder Einzelne kämpfen müsse.

Die Gedenkstätte wurde zur Erinnerung an die Opfer des „Euthanasie“-Programms der Nazis errichtet. In dieses „Programm“ war auch der damalige Vorläufer der heutigen RMF eingebunden. Sie war für viele Patienten Zwischenstation auf dem Weg nach Hadamar, wo die meisten von ihnen ermordet wurden.

Rhein-Zeitung, 27. Januar 2007

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss