Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Berufe im Gesundheitswesen haben Zukunft

19.02.2003, Rhein-Mosel-Fachklinik bildet aus

Einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz wünschen sich wohl viele angehende Auszubildende. Im Gesundheitswesen kann dieser Wunsch oft erfüllt werden. Ausgebildete Fachkräfte sind gefragt. Die Rhein-Mosel-Fachklinik (RMF) in Andernach. mit 1100 Beschäftigten zweitgrößter Arbeitgeber der Stadt, bildet auch in der Krankenpflege und in der Verwaltung aus.

Krankenpflege bezieht sich heute nicht nur auf die Pflege von Kranken, sonder auch auf die Pflege und Betreuung von alten und behinderten Menschen. In der RMF in Andernach erhalten angehende Krankenpfleger und –schwestern einen vielseitigen Einblick in ihren Beruf. Die Ausbildung zum staatlich examinierten Krankenpfleger und zur Krankenschwester dauert drei Jahre und ist zweigeteilt in 1600 Stunden Theorie und 3000 Stunden Praxis. Seit 1965 haben bereits mehr als 650 Personen die dreijährige Ausbildung in der Krankenpflegeschule der RMF absolviert. „Die Auszubildenden sind wertvolle Arbeitskräfte. insbesondere im Hinblick auf die personelle Zukunftssicherung der Klinik“, stellte Wolfgang Willenberg, Pressesprecher der RMF, heraus.

„Die Ausbildung ist allgemein gehalten und nicht nur auf die Belange der Psychiatrischen Klinik abgestimmt“, sagt Herbert Strohe, Leiter der Krankenpflegeschule. Neben dem Einsatz in der somatischen Fachbereichen wie der Neurologie, Chirurgie und der Inneren Medizin, erlernen die Auszubildenden in der RMF auch den Umgang mit alten und behinderten Menschen. Um aber möglichst breite Ausbildung zu gewährleisten, sind externe Kliniken als Kooperationspartner, zum Beispiel das St. Nikolaus Stiftshospital in Andernach eingebunden. Acht Monate arbeiten die Auszubildenden in anderen Krankenhäusern, einen weiteren Monat verbringen die angehenden Krankenpfleger und –schwestern in der kirchlichen Sozialstation Andernach.

Zu den Unterrichtsfächern gehören beispielsweise Berufs-, Gesetzes-, und Staatsbürgerkunde, Hygiene und medizinische Mikrobiologie, Anatomie und Physiologie, Arzneimittellehre, Grundlagen der Psychologie, Soziologie und Pädagogik sowie die eigentliche Krankenpflege. Drei hauptamtliche Lehrkräfte und 15 nebenamtliche Dozenten arbeiten in der Schule der Klinik. 75 Ausbildungsplätze stehen in drei Jahrgängen zur Verfügung, 61 sind zurzeit besetzt. Zum 1. Oktober beginnt das neue Schuljahr. Das Bewerbungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Bewerbungen können noch eingereicht werden. Voraussetzung ist das vollendete 17. Lebensjahr sowie die Mittlere Reife oder ein Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung. „Der Krankenpflegerberuf ist immer noch eher ein typischer Frauenberuf. Doch wir wünschen uns mehr Männer, gerade für die spätere Arbeit im Klinik Nette-Gut“, erklärt Pflegedirektorin Rita Lorse.

Auch nach der Ausbildung gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die RMF bietet Arbeitsplätze in der klassischen Krankenpflege, aber auch speziell in der Psychiatrie an. Weiterbildungen in verschiedenen Fachrichtungen sind möglich. „Es gibt sogar Studiengänge, die auf eine Krankenpflege-Ausbildung aufbauen“, weiß Rita Lorse. In der Andernacher Klinik werden interne Fortbildungen in der eigenen Akademie durchgeführt.

Neuer Kaufmannsberuf

Die RMF bildet auch in der Verwaltung aus. Von der Industrie und Handelskammer gab es zuletzt dafür sogar eine Auszeichnung. „Seit 2002 gibt es die Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen, die sich nur in wenigen speziellen Bereichen von der Ausbildung der Bürokaufleute unterscheidet, aber eher den Belangen des Gesundheitswesens Rechnung tragen“, erklärt Ausbildungsleiter Peter Blum.

Bis zu drei Auszubildende stellt die Klinik jährlich ein. Drei Jahre dauert die Ausbildung, in der die Lehrlinge zweimal je sechs Monate die drei Abteilungen der Verwaltung durchlaufen. Leider müsste die Berufsschule derzeit in Bad Neuenahr-Ahrweiler besucht werden. Dies werde sich aber noch ändern, meint Peter Blum. Voraussetzung für eine Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen in der RMF ist die Mittlere Reife.

Andernach Aktuell, 19. Februar 2003

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss