Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

25 Jahre Tagesklinik in Andernach

28.06.2000, Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zum Gartenfest

Zahlreiche Gäste, Mitarbeiter, Angehörige und „Ehemalige“ folgten der Einladung zum Gartenfest der Tagesklinik (RMF) anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens. Bei sommerlichen Temperaturen begrüßte sie Dr. Stefan Elsner, leitender Arzt der Tagesklinik und stv. Ärztlicher Direktor der RMF, der in seiner Rede an die Historie und an die anfänglichen Schwierigkeiten erinnerte. „Die Andernacher Tagesklinik hat deshalb eine besondere Bedeutung für die psychiatrische Versorgung, weil sie 1975 die erste Tagesklinik in Rheinland-Pfalz war und damit eine Meilenstein in der Psychiatriegeschichte unseres Landes.“

Heute unterhält die RMF weitere Tagesklinken in Koblenz, Mayen und Cochem. Auch Dr. Joachim Katscher, damaliger Ärztlicher Direktor der Klinik, dessen Name eng mit der Eröffnung der Tagesklinik verbunden ist, und der als Initiator gilt, wurde in der Festrede gewürdigt. „Er war es, der so manchen Widerstand überwinden musste, bevor sein Projekt die notwendige Unterstützung fand“, so Dr. Elsner.

Die Bedeutung der Tagesklinik
Die Tagesklinik der RMF Andernach, mit ihren 15 Plätzen, ist eine teilstationäre – das heißt zum Abend, an den Wochenenden und an den Feiertagen kehren die Patientinnen und Patienten in ihre gewohnte häusliche und soziale Umgebung zurück – Einrichtung zur Behandlung von erwachsenen Frauen und Männern ab dem 18. Lebensjahr mit psychischen Erkrankungen. Außerdem für Personen, für die eine ambulante Behandlung ihrer psychischen Erkrankung nicht ausreicht, aber anderseits psychisch so stabil sind, dass sie keiner vollstationärer Behandlung – mit all ihren Nachteilen – bedürfen. Durch die Aufnahme in die Tagesklinik können stationäre Aufenthalte verkürzt oder oftmals vermieden werden.

Ein neunköpfiges Team sorgt mit einem breitem Spektrum an Therapiemöglichkeiten in einer therapeutischen Gemeinschaft für Heilung oder Linderung von Krankheitsbeschwerden. Aber die Mitarbeiter sind nicht nur Experten auf dem Gebiet, sondern auch exzellente Gastgeber. Mit Grillsteaks, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, dazu ein Schuss Jazzmusik von den „Mixed Pickels“, Werner Heckelmann (Saxophon), Johannes André (Gitarre), Eric Zeiler (Harmonika), Michael Schwall (Schlagzeug), Ralf Schäfer (Keyboard), sorgten für einen harmonischen Nachmittag.

Andernach Aktuell, 28. Juni 2000

 

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss