Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Angebot für Ältere

14.07.2008, Tagesbetreuung für psychisch kranke Senioren

Die Rhein-Mosel-Fachklinik in Andernach bietet ein neues Angebot für Senioren. In der nun neu eröffneten geriatrischen Tagesstätte werden Ältere betreut, die an einer psychischen Krankheit leiden und pflegebedürftig sind.

Die Tagesstätte, die an Werktagen von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet ist, bietet 15 Plätze. Das Direktorium der Klinik rechnet jedoch damit, dass in der Einrichtung bis zu 25 Betroffene versorgt werden können, da nicht alle Klienten täglich kommen werden: „Es besteht die Möglichkeit, dass die Gäste nur einen Tag wöchentlich in die Tagesstätte kommen“, erklärte Regionaldirektor Werner Schmitt in seiner Ansprache zur Eröffnung.

Für Angehörige stelle sich oft die Frage, wie sie ältere Familienmitglieder tagsüber pflegen können, wenn sie selbst arbeiten oder ihre Kinder betreuen. Die Tagesstätte nimmt Senioren auf, die körperlich fit sind, aber aufgrund ihrer Demenzerkrankung nicht allein gelassen werden können. Der Aufenthalt in der Tagesstätte wird über die Pflegeversicherung und einen Eigenanteil der Patienten finanziert.

Schmitt sagte: „In den hellen, offenen Räumen können sich die Gäste wohlfühlen, werden bei Tätigkeiten wie etwa der Hausarbeit gefördert und haben Rückzugsmöglichkeiten.“

Ein Außenbereich im nahen Park gehört zur neuen Anlage. In den Räumen an der Kastanienallee 1, die die Rhein-Mosel-Fachklinik für rd. 700.000,- Euro umbaute, befand sich zuvor ein Schwimmbad fürs Personal.

Rhein-Zeitung, 14. Juli 2008

Symbolische Durchtrennung des Bandes zur Eröffnung der Geriatrischen Tagesstätte.
© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss