Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Auszeichnung für Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach

15.04.2008, KTQ-Zertifikat für qualitativ hochwertige Dienstleistungen im Gesundheitswesen

Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens wurde die Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach berufsgruppen- und hierarchieübergreifend in ihrer Gesamtheit überprüft. Im Mittelpunkt standen die Betrachtung der Prozessabläufe bei der Behandlung und Pflege der Patienten.

Anlässlich der Zertifikatsübergabe durch Jörg Wermes, Mitglied des Gesellschafterausschusses der KTQ, konnte Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer des Landeskrankenhauses (AöR), neben zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach  auch Roswitha Beck, Kuratoriums-vorsitzende des Vereins zur Unterstützung Gemeindenaher Psychiatrie in Rheinland-Pfalz, und Oberbürgermeister Achim Hütten im Konferenzzentrum der Klinik begrüßen.

„Der Gesetzgeber schreibt vor, in den Gesundheitseinrichtungen ein Qualitätsmanagement einzuführen und dessen Wirksamkeit nachzuweisen“, so Dr. Gerald Gaß. „Diesen kontinuierlichen Verbesserungsprozess haben wir in allen Einrichtungen des Landeskrankenhauses (AöR) mit der Etablierung eines strukturierten Qualitätsmanagements bereits seit Jahren verfolgt. Mit dem KTQ-Zertifikat können wir das Ergebnis dieses Prozesses jetzt schwarz auf weiß in den Händen halten. Alle Mitarbeiter der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach haben auf diesem Weg sehr engagiert mitgearbeitet, so dass wir auch zukünftig Qualität und Wirtschaftlichkeit nachhaltig miteinander verbinden können.“

KTQ steht für Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen und ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände der Krankenkassen, der Bundesärztekammer, der Deutschen Krankenhausgesellschaft, des Deutschen Pflegerates und des Hartmannbundes – Verband der Ärzte Deutschlands. Mit dem KTQ-Zertifizierungsverfahren wird die Leistung eines Krankenhauses von der Vorbereitung des stationären Aufenthaltes eines Patienten bis zu den Entlassungsmodalitäten bewertet. Dies beinhaltet eine umfassende Überprüfung der gesamten medizinischen, pflegerischen und verwaltungstechnischen Abläufe eines Hauses.

„Wir verstehen das Zertifizierungsverfahren als eine Qualitätsoffensive im Dienste der Patientinnen und Patienten“, hob der Ärztliche Direktor Dr. Stefan Elsner die Bedeutung des KTQ-Gütesiegels für die Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach hervor. „Die kontinuierliche Überprüfung und Verbesserung von Strukturen und Abläufen wird weiterhin eine Aufgabe sein, die wir selbst von uns erwarten und die selbstverständlich unsere Patienten von uns erwarten. Dieser Verpflichtung werden wir auch zukünftig mit unverändert großem Engagement nachkommen.“

Nach einem detaillierten Kriterienkatalog mit den Schwerpunkten Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Sicherheit, Informationswesen, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement wurde die Klinik berufsgruppen- und hierarchieübergreifend in einem mehrtägigen Zertifizierungsverfahren vor Ort begutachtet, im Mittelpunkt standen die Betrachtung der Prozessabläufe bei der Behandlung und Pflege der Patienten. Von den insgesamt mehr als 2.200 Krankenhäusern in Deutschland sind bis heute erst rd. ein Viertel zertifiziert, bei den psychiatrischen Krankenhäusern liegt der Anteil unter zehn Prozent.

„Die jetzt erfolgte KTQ-Zertifizierung bedeutet eine Auszeichnung, hinter der ein hoher Qualitätsanspruch steht und der sowohl den Patienten als auch niedergelassenen Ärzten dokumentiert, dass in der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach qualitativ hochwertige Behandlungsleistungen erbracht werden“, stellte Verwaltungsdirektor Werner Schmitt fest. „Die Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gehört damit bundesweit zur Spitzengruppe der Krankenhäuser im Bereich Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie.“

Andernach Aktuell, 15. April 2008

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss