Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Aktuelle Entwicklungen in der Psychiatrischen Pflege diskutiert

22.09.2010, Tagung in der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach fand hohe Resonanz

Der Landesverband der BFLK Rheinland-Pfalz veranstaltete in diesem Jahr zum dritten Mal die Fachtagung ,,Pflege in der Psychiatrie aktuell”, Tagungsort war die Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach. Werner Stuckmann, Landesvorsitzender der BFLK Rheinland-Pfalz/Saarland und Pflegedirektor der Klinik Nette-Gut, freute sich über die Teilnahme von rd. 90 Pflegenden aus der Psychiatrie in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt.

Die BFLK (Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen der Psychiatrie e.V.) ist ein Zusammenschluss Leitender Krankenpflegepersonen aus ambulanten und stationären psychiatrischen Einrichtungen. Sie vertritt auch Leitungen der Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen. Seit ihrer Gründung 1975 ist die BFLK auf Bundes- und Landesebene aktiv und ist Mitglied im Deutschen Pflegerat.

Werner Schmitt, der stellvertretende Geschäftsführer des Landeskrankenhauses (AöR), erläuterte in seinem Grußwort die Anforderungen an die zukünftige Pflege in der Psychiatrie aus Sicht des Trägers. Die Pflege stehe gemeinsam mit anderen Berufsgruppen im Krankenhaus vor der Herausforderung, bestimmte Abläufe und Strukturen im Arbeitsalltag neu abzustimmen und an die weiter wachsenden Anforderungen anzupassen. Dies bestätigte auch der Beitrag von Prof. Dr. jur. Heinrich Hanika, der die Pflegeausbildung in verschiedenen europäischen Ländern verglichen und dabei für die Ausbildung in Deutschland einen erheblichen Nachholbedarf festgestellt hat.

Dr. Julia Kuschnereit, Psychiatriereferentin des Landes Rheinland-Pfalz, ging in ihrem Beitrag auf die Umsetzung der Psychiatriereform in Rheinland-Pfalz ein. Die Ziele der Psychiatriereform, Normalität und Selbstbestimmung für psychisch kranke Menschen zu erreichen, seien nach wie vor aktuell und wichtig. Es gelte, an diesen Zielen weiterzuarbeiten und damit eine Gleichstellung psychisch Erkrankter zu somatisch erkrankten Menschen herzustellen.

In weiteren Vorträgen wurden neue Inhalte psychiatrischer Pflege vorgestellt. "Aufgrund der zukünftigen weitreichenden Veränderungen in der Psychiatrie sind solche Tagungen wichtig, um sich fachlich auszutauschen und neue Entwicklungen frühzeitig zu diskutieren", so Werner Stuckmann in seinem Schlusswort. Interessierte Tagungsteilnehmer hatten zum Abschluss die Gelegenheit, in einem Rundgang das Leistungsangebot der Rhein-Mosel-Fachklinik kennen zu lernen.

Andernacher Stadtzeitung, 22. September 2010

Werner Stuckmann, BFLK-Vorsitzender Rheinland-Pfalz und Pflege-
© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss