Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Depression: Klinik und Kicker klären auf

23.09.2011, Beim Heimspiel der TuS Koblenz am 1. Oktober wird über die Krankheit informiert

Mit einer gemeinsamen Aktion wollen die Andernacher Rhein-Mosel-Fachklinik, das Bündnis gegen Depression und die TuS Koblenz auf das Thema Depression aufmerksam machen. Anlass ist der europäische Tag der Depression am Samstag, 1. Oktober. An diesem Tag trägt die TuS ihr Heimspiel gegen Eintracht Trier aus. Im Stadion auf dem Oberwerth wird das Bündnis gegen Depression die Fußballfans über das vielschichtige Thema informieren.

Nahe den Kassenhäuschen informieren Fachleute an einem Stand und verteilen Broschüren. Außerdem sollen dort Fachzeitschriften und Bücher ausliegen, zum Beispiel das Buch "Zurück ins Leben" von Michael Rosentritt, in dem die Depressionserkrankung des ehemaligen Fußballprofis Sebastian Deißler thematisiert wird.

In der Halbzeitpause wird TuS-Stadionsprecher Dirk Köstner ein Interview mit Dr. Stefan Elsner, dem ärztlichen Direktor der Rhein-Mosel-Fachklinik, führen. Darüber hinaus sollen sich auch die Einlaufkinder an der Aktion beteiligen. Geplant ist, dass die Kinder während der Pause eine Stadionsrunde drehen, bei der sie bedruckte T-Shirts tragen, die auf das Thema Depression hinweisen. Neben der Aufklärung über die Depression ist ein sensibler Umgang mit der Krankheit ein wichtiges Anliegen der Aktion. Wer depressiv ist, leidet unter einer anhaltend gedrückten Stimmung sowie Interessen-, Freud- und Antriebslosigkeit. Hinzu kommen starke Schuldgefühle und selbstabwertendes Verhalten. Anfängliche Symptome sind zum Beispiel Kopfschmerzen, Energiemangel und Konzentrationsprobleme. Diese werden oft nicht richtig wahrgenommen, und mit der Zeit geraten die Betroffenen in einen Teufelskreis aus negativem Denken bis hin zu Suizidgedanken. Diese Zusammenhänge deutlich zu machen, ist ein weiteres Ziel der Aktion.

Für die TuS ist es im übrigen nicht das erste Mal, dass im Umfeld eines Ligaspiels eine Informationsaktion stattfindet. "In der Vergangenheit haben wir beispielsweise eine Aktion zum Thema Darmkrebs unterstützt", Berichtet Carolin Stern, die bei der TuS für Sponsoring und Marketing zuständig ist. "Und auch diese Aktion unterstützen wir gern."

Rhein-Zeitung, 23 September 2011

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss