Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Presse Detailansicht

Einblick in Pflegeberuf erhalten

06.04.2016, ZIP-Projekt Flüchtlinge in Arbeitswelt integrieren

ANDERNACH Die zweite Runde im ZIP-Projekt (Zukunft durch Integration in der Pflege) von Jobcenter Mayen-Koblenz und Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach (RMF) hat jüngst mit einem Orientierungstag begonnen. Erst besuchen die 14 Flüchtlinge vier Wochen lang einen Intensivsprachkurs, dann bekommen sie fünf Monate lang Einblicke in den Pflegeberuf – und bei Bedarf auch in andere Berufe, etwa bei den Elektrikern der Klinik. Die Hauptkosten des Projekts trägt das Land. Derzeit, so Christoph Kretschmer vom Jobcenter, ist noch nicht klar, ob das Projekt nach dem Ende des zweiten Durchgangs weitergeführt wird.

14 Teilnehmer aus Syrien, Somalia, Mali und Afghanistan wurden an ihrem ersten Tag über die Klinik, die behandelten Krankheitsbilder sowie die Möglichkeiten, sich für die Patienten einzusetzen, mithilfe eines Dolmetschers informiert, teilt die RMF mit. „Das Beherrschen der deutschen Sprache ist die Grundlage für eine Integration in die deutsche Gesellschaft und den deutschen Arbeitsmarkt“, sagte Kretschmer. RMF-Heimdirektor Karlheinz Saage stellte die Klinik vor. Wenn die Flüchtlinge sich in ihrem Praktikum bewähren, können sie sich zum Beispiel für einen Ausbildungsplatz bewerben.

Rhein-Zeitung, 6. April 2016

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss