Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Ambulante psychiatrische Pflege

Die ambulante psychiatrische Pflege ist ein gemeindeorientiertes Versorgungsangebot. Sie unterstützt den psychisch kranken Menschen in seinem Lebenszusammenhang, bezieht sein Umfeld mit ein und gewährleistet damit seine soziale Integration.

Ambulante psychiatrische Pflege kann wiederkehrende stationäre Klinikaufenthalte vermeiden oder verkürzen. Auch der für die Patientinnen und Patienten sehr belastende Wechsel von psychiatrischen Diensten je nach Behandlungsbedarf soll durch das integrierte Angebot der ambulanten psychiatrischen Pflege vermieden werden.

Ambulante psychiatrische Pflege ist aufsuchend tätig und damit Verbindungsglied zwischen Beratungsstellen, Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Ärzten, Therapeuten, Tageskliniken, betreutem Wohnen und anderen psychosozialen Diensten und Angeboten in der Gemeinde. Die Häufigkeit der Besuche orientiert sich an dem Bedarf der PatientInnen und kann von mehrmals täglich bis einmal monatlich variieren.

Zu den Aufgaben der Ambulanten psychiatrischen Pflege gehören:

  • Der Aufbau einer professionellen Beziehung zum Patienten.
  • Feststellen, beobachten und dokumentieren des Hilfebedarfs der Patientinnen und Patienten und deren Entwicklung.
  • Hilfe bei der Bewältigung von Alltagsanforderungen (Ernährung, Einkauf, Arztbesuch).
  • Schaffung einer stützenden Tagesstruktur.
  • Wahrnehmung und Beobachtung des Krankheitszustandes und der Krankheitsentwicklung.
  • Unterstützung der ärztlichen Behandlung.
  • Stützen der eigenen Verantwortlichkeit der PatientInnen im Krankheitsprozess.
  • Förderung eines bewussten, aktiven Umganges mit der Krankheit, durch Information und Beratung (Edukation).
  • Erkennen von Krisensituationen.
  • Frühzeitige Krisenintervention (engmaschige Betreuungs- und Gesprächsangebote, Entspannungsübungen).
  • Einbeziehung der Angehörigen durch Beratung.
  • Koordination und Vermittlung von Hilfen.
  • Förderung der Compliance für den eigenverantwortlichen Umgang mit Medikamenten.
  • Förderung sozialer Kompetenzen

Das Angebot ist geeignet für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die Zuhause leben und Beratung und Hilfe benötigen.

Ambulante psychiatrische Pflege kann vom niedergelassenen Facharzt und (bei Vorliegen einer fachärztlichen Diagnose) vom Hausarzt verordnet werden.

© Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach 2017 | Impressum | Haftungsausschluss

Holger Thiel
Leitung

Tel.: 02632 407-5177
Fax: 02632 407-5828